Band-Historie

 

Wie in über 25 Jahren aus der Doppel-Schlagzeug Band DELIRIUM die WOMBATS wurden...

 

 

2011 Gründung WOMBATS Unplugged
  WOMBATS unplugged ist die Akustische Formation der WOMBATS.
Rebecca an der Geige, Schorle mit Akustikgitarre, Cajon und Perkussion, sowie Ralph am Piano, Keyboard und Cajon.
Entsprechend der Anfragen kann die Band hier individuell reagieren und hat für jeden Anlass die passende Formation.
2008

Bandjubiläum  

  Mit dem 10. Open Air feierten wir unser 20 Jähriges bestehen. Dieses Jubiläumskonzert bestritten wir mit vielen Freunden, die uns in den letzten beiden Jahrzehnten begleitet und Unterstützt hatten – u.a. mit Gründungmitglied Bertram “Bertl” Kienzler, Andrea Klausmann oder auch Andi “Mangold” Hör. Hans B. Hans B. ist zwischenzeitlich nach unzähligen ;-) Konzerten fester Bestandteil der Band, den wir nicht mehr missen wollen.
2006 Letztes Konzert von Silke Schneider-Wehrle beim Open-Air
  Silke Schneider-Wehrle bestreitet beim 8. Open Air Ihr letztes Konzert mit den WOMBATS.
Nach 12 Jahren Netto und dem 8. Open Air steigt sie als festes Mitglied der Band aus.
Wir wünschen ihr alles Gute für ihren weiteren Lebensweg und bedanken uns für die tollen gemeinsamen Jahre.
2005 Hans Bausch und Andrea Klausmann helfen
  Für die bereits gebuchten Konzerte helfen uns Hans (Saxophon, Keyboard) und Andrea (Gesang) aus.
Beide sind durch die Kult-Band “Bluesquamperfekt” bekannt. Als Gastmusiker haben uns beide schon beim Open-Air und der Schanzenparty unterstützt.
2005 Gründungsmitglieder Ralph Schneider “Steckle” und Silke Schneider machen Pause 
  Aufgrund seines Studiums macht Ralph eine Pause und Silke zieht sich vorübergehend aus persönlichen Gründen zurück. D.h. wir müssen uns ohne unsere Besten durchschlagen.
2005 3. Schanzenparty mit Radio Regenbogen  
  Wir spielen als Vorgruppe von Max Mutzke und Reamonn. Wieder vor ca. 4000 Besuchern. Leider wurde die Veranstaltung nicht fortgesetzt.
2004 2. Schanzenparty mit Radio-Regenbogen  
 

Wir spielen als Vorgruppe von u. a. Jeanette (Biedermann)  – wieder vor ca. 4000 Besuchern. die über die Bühne an der Langenwaldschanze in Schonach rockte.

2004 2. Änderung des Bandnamens – WOMBATS
 

Nach 5 Jahren Schorle, Silke, Steckle & Co und 3 Jahren Schorle-Band, haben wir uns nach langem Auswahlprozedere einen neuen Bandnahmen zugelegt – um den Ansprüchen des Marktes gerecht zu werden :-) . Aus der Schorle-Band wurden die WOMBATS

2003 Schanzenparty mit Radio Regenbogen  
  Absoluter Höhepunkt unseres bisherigen bestehens:
Wir spielten als Vorgruppe von, In Gried, Bro´sis und Wonderwall vor über 4000 Leuten.
2002 “Der Flieger” und die nordische Junioren Weltmeisterschaft 2002  
 

“Der Flieger” von der Schorle-Band wird offizieller WM-Song der Nordischen Junioren Weltmeisterschaft 2002. Der Song wurde von Steckle geschrieben und komponiert. Highlight in diesem Jahr war unser mehrstündiges Konzert im Rahmen der Junioren WM in Schonach vor über 1500 Besuchern. 

 

Rebecca:

Rebecca Brugger wird nach mehreren Gastauftritten festes Mitglied bei der Schorle-Band. Sie bereichert dadurch die Band mit ihrer Bratsche und Stimme.

2001 Open-Air mit den meisten Besuchern  
 

Vorläufiger Höhepunkt unserer Bandhistorie war unser diesjährige Open-Air vor ca. 2000 Besuchern.

2000    1. Änderung des Bandnamens – SCHORLEBAND Änderung des Bandnamens auf “Schorleband”, weil uns ein Radioreporter beim Sommer Skisprung-Grand-Prix in Hinterzarten so ankündigte!

1998 Tino – Reunion  
 

Rückkehr unseres Delirium-Bassisten Tino in die Band.
Die Band ist nun wieder komplett und hat verschiedene Auftritte in der Region.

1998 1. Open-Air  
 

Die Idee zu einem eigenen Open-Air entsteht und wird umgesetzt. Rolf tritt der Band sechs Wochen vor unserem ersten Open Air als Schlagzeuger bei. Kreativ wie wir sind nennen wir die Band ab sofort “Silke, Schorle, Steckle und Co.“.

 
1995 Silke  
 

Silke stößt nach Soloprojekten wieder zu “Schorle & Steckle” dazu. Gründung von “Silke, Schorle und Steckle”!

 
1991 Neuanfang
 

Gründung von “Schorle & Steckle”. Natürlich nicht mit zwei Drums, sondern mit Schorle an der Wandergitarre und Steckle an den Tasten. (Man muss ja nicht immer die ganze Kindheit damit verschwenden, ein Instrument zu lernen, wenn es auch in einem Jahr geht, oder ?)

 
1990 Bandauflösung  
 

Trennung der Band. Übrig blieben Schorle und Steckle. Dummerweise die beiden Drummer.

 
1989 Black Forest – Tour
 

Die legendäre “Black Forest-Tour” führte uns u. a. aufs Reinerburehöhfest, Fuchsfalle, Waldpeter, Teestube und weitere Locations, an denen jeder Musiker einmal gespielt haben sollte.

 
1988/1989

Delirium

  Gründung der Band “Delirium” mit Ralph “Steckle”, Silke , Tino, Wolfgang “Schorle” und Bertram Kienzler.
Als Besonderheit ist zu erwähnen, dass wir mit zwei Schlagzeugen anreisten.

 

  
 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© by WOMBATS GbR © by K-PRI & marketing