Wolfgang „Schorle“ Schyle

Gitarre | Gesang | Harp | Vocals

 

 

Name: Wolfgang Schyle
Spitzname: Schorle

Geb.tag: 20.08.67
Wohnort: Schonach
Beruf: Feingeräteelektroniker, Barista, Musiker.

Instrument: E-Gitarre, Akustikgitarre, Harp
Rolle in der Band: Der, der den Laden zusammenhält.
Equipment: Fender “De Luxe”. Fender USA Telecaster. Epiphone Les Paul Standart. Takamine Ta-EF508 C

Erste Platte: Eric Burdon. I used to be an animal.
Erstes Konzert: Udo Lindenberg. 02. April 1984 Stadthalle Freiburg.
Lieblingsband: Pink Floyd, Bob Marley, Stones, B.B. King, Robert Gray. usw.
Bester Gitarist: Eric Clapton, Mark Knopfler, Stevie Ray Vaughan.

Bester Wombats-Song: Keine Zeit, Der Flieger.

Lieblingssong aus dem Wombats Programm: Die Mischung machts.

Schönstes Erlebnis als Musiker: Jeder Moment auf der Bühne ist schön. Es gibt mittlerweile so viele. Ob mit unplugged oder Band. Sicherlich waren die Nusicals Relationship, Gerwig usw. ein Highlight.

Schönster Moment oder Auftritt mit den Wombats:
Unser Open-Air im Kurpark in Schonach ist immer ein Highlight. Was mich jedoch besonders berührt hat, war die Rolle als “Frank Further” bei der “Rocky Horror Picture Show” im Jahr 2005. Als Freddie Mercury 2009 und als Mick Jagger 2015


Natürlich zählen auch die drei Jahre Schanzenparty mit Radio Regenbogen zu den Momenten, die ich wohl nicht vergessen werde. Und natürlich die Anfangszeit im Jahr 1989. Wir spielten im Waldpeter in Schönwald. Völlig unerwartet füllten wir die Disco bis auf den letzten Platz. Auch ein Moment den ich nie vergessen werde.

Schlimmster (Blödester) Moment oder Auftritt mit den Wombats:
Es war ein Konzert beim Sommerskispringen in Hinterzarten. Wir spielten “In The Air Tonight” von Phil Collins. Ralph (Steckle) eröffnete das Lied in einer uns völlig unbekannten Tonart. Beim Einsatz der Band kam das böse Erwachen. Wir schauten uns an. Wir beschlossen, dass Ralph das Lied alleine zu Ende spielt. Doch dem nicht genug.


Ralph hatte sein Keyboard auf einem recht wackligem Podium platziert. Plötzlich rutschte er mit samt Keyboard ab. Wir waren dann damit beschäftigt ihn und sein Keyboard zu retten, so dass zumindest er das Lied zu Ende spielen konnte.

Story:
Wie schon bei ,,Steckle” nachzulesen, verlief die musikalische Entwicklung von Schorle parallel zu der, seines siamesischen Musikzwillings. Er ist in der Band derjenige der den Laden zusammenhält. Er macht die Termine, sorgt immer für Stimmung, muntert alle auf, verhandelt, sagt wer wann aufs Klo darf und schleppt die Getränke in den Proberaum. Deshalb war die Band auch lange nach ihm benannt.

Schorle ist durch und durch Musiker, der Tag und Nacht spielen könnte. Steckle sagte einmal… ,,Schorle wir können aufhören, es ist keiner mehr da“. Es kommt auch mal vor, dass er seine Tochter Caroline, welche neben ihm sitzt und schreit wie am Spies, nicht hört, weil er mit Kopfhörer üben muss, damit sie nicht aufwacht. Na ja, so ist er halt, unser Schorle!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© by WOMBATS GbR © by K-PRI & marketing